Warum mache ich eine Gürtelprüfung im Taekwondo?

Ist die Gürtelprüfung denn wichtig?

Ob groß oder klein, sowohl Kinder, als auch Erwachsene bekommen oft kalte Füße, wenn es im Taekwondo Unterricht heißt: "Die nächste Gürtelprüfung steht an - wer ist dabei?" Eigentlich sollte jeder bereit sein zur Gürtelprüfung anzutreten. Doch so einfach ist das eben nicht. Manche sagen: "Das brauche ich nicht!", "Das will ich nicht!", etc. Wir erklären euch warum es so wichtig ist die Prüfungen regelmäßig abzulegen.


Die Gürtelfarben sind nicht zum Angeben da!

Leider kommt es nicht selten vor, dass jemand mit einer höheren Graduierung einen niedrigeren Gurt belächelt. Auch kommen sich viele Schwarzgurtträger (Dan-Träger) als etwas Besseres vor. Solche Leute, sollten keinen Farb- bzw. Schwarzgurt tragen, denn jemand, der weiß worum es in der Kampfkunst geht, behandelt keinen anderen Menschen von oben herab.

Sprungkick Gürtelfarben
Warum Gürtelfarben
Gürtelfarben Training Kick
Training Seitkick für neue Gürtelfarben


Wieso brauche ich dann verschiedene Farben?

Wenn jeder immer die gleiche Farbe trägt, kann man leider nicht feststellen wie erfahren jemand ist. Das Können oder das Beherrschen von Techniken, hier am Beispiel des Taekwondo, ist natürlich sehr unterschiedlich. Ein frischer Anfänger hat sicherlich nicht die selben Fähigkeiten, wie jemand, der seit 15 Jahren oder länger trainiert. Es muss also einen Indikator dafür geben, an dem die Schüler erkennen wie erfahren jemand in dieser Kampfkunst ist. Außerdem hat jeder nach einer erfolgreichen Prüfung einen handfesten Nachweis, dass er einen Schritt weiter gekommen ist - einen Schritt näher an sein Ziel. Sei es der nächste Farbgurt oder der 4. Dan (4. Schwarzgurt), diese Bestätigung motiviert für die nächste Etappe.

Gürtelfarben Schwarzgurtträger
Schwarzgurt - Gürtelfarben verdienen

Natürlich zählen die inneren Werte

Wir Menschen erinnern uns immer wieder daran, dass nur die inneren Werte zählen. Das ist auch so! Doch richten wir uns auch instinktiv nach dem was wir "sehen". Umso wichtiger ist es, dass wir uns nach außen möglichst so wiedergeben wie wir wirklich sind. Wenn wir beispielsweise einen Schwarzgurt anlegen, den wir nicht erarbeitet und verdient haben, dann sind wir nicht ehrlich und zeigen ein falsches Bild von uns.

Gürtelfarben alle verdient und gesammelt
Gürtelfarben Sammlung

Prüfungsangst

In unserem Leben werden wir ständig vor neue Herausforderungen gestellt, wir sollen sie meistern, auch wenn wir vielleicht noch nicht wissen wie. Das Wichtigste dabei ist: keine Angst vor dem Scheitern zu haben. Hat man diese Angst erst einmal überwunden, so gibt es keine "Prüfung", die man nicht schaffen kann. Schafft man es auf Anhieb nicht, so versucht man es eben noch einmal und steckt noch etwas mehr Energie hinein. Wir wachsen an nichts so viel wie an Niederlagen. Wer noch nie verloren hat kann nicht wirklich gewinnen.

Seid ihr immer noch nicht sicher, ob ihr zur Prüfung antreten sollt? Sprecht uns einfach an, wir Trainer der Sportschule Fichtner sind immer für euch da!

Hier geht's zur --> Homepage


Kommentare

Beliebte Posts